Dieses Wandbildprojekt hat mich sehr verändert (Video)

“Ich hab jetzt keine Angst mehr, anderen Leuten zu sagen: Stopp, so geht das nicht…! Oder zu erklären, was wir gemeinsam tun können, damit die Kinder, alle Menschen und auch die Tiere und Pflanzen gut leben können.“ (Leonard Meck Mwanga, 23)

Leonard Meck ist einer von sechs jungen Künstlern, die im Februar 2020 im Rahmen der internationalen Konferenz von CULPEER4change eine 20 Meter lange Mauer im Bezirk Kigamboni / Dar es Salaam (Tansania) mit Wandbildern zu Themen der Globalen Nachhaltigkeitsziele gestaltet haben. In diesem Video stellt er das Wandbildungprojekt vor, spricht über sein Verständnis von Kunst und erläutert die Entstehung und die Botschaften der verschiedenen Motive.

Mehr zu Leonard Meck und den Hintergründen des Wandbildprojektes in Kigamboni gibt es hier.

4 Replies to “Dieses Wandbildprojekt hat mich sehr verändert (Video)”

  1. Pingback: Art can make you a critical thinker… – globalgoals.hamburg

  2. Dörte Stähler

    Wer kann unser aller Umweltprobleme besser beurteilen als ein Afrikaner? Sie sind die Ersten, die Dürren, Überschwemmungen, die Ausmaße des Klimawandels zu spüren bekommen! So ein tolles Projekt und wichtig für die gesamte Menschheit! Ich sagen allen Beteiligten DANKE und trommele es in die Welt in der Hoffnung, Nachahmer zu finden!

    Reply
  3. Pingback: Hier sprechen Wände … – globalgoals.hamburg

  4. Pingback: Neues Wandbildbanner zum SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz – Climate Action – Hamburger Ratschlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.