Projektträger*innen

Posted on by

Initiator des Projektes war im Jahre 2017 „umdenken – Heinrich Böll Stiftung Hamburg e.V.“ (jetzt: Heinrich Böll Stiftung Hamburg e.V.). Von Beginn an stand aber fest, dass das Projektteam den Trägerkreis im Projektverlauf erweitern und passend zum jeweiligen Thema mit wechselnden Projektträgerschaften arbeiten würde. Damit woll(t)en wir möglichst viele Menschen aus unterschiedlichen Arbeits- und Themenbereichen beteiligen und in die Diskussion mit einbeziehen.

So kamen in den vergangenen Jahren die Fachstelle Globales Lernen, das Infozentrum Globales Lernen/Kirchenkreis Hamburg-Ost sowie das Büro für Kultur- und Medienprojekte gGmbH in einem erweiterten Trägerkreis zusammen. Aufgabe des Trägerkreises ist die Beratung über die jeweils ausgewählten Themen und deren künstlerische Gestaltung, eine Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung, die Bereitstellung von Sachmitteln sowie die Unterstützung bei der organisatorischen Umsetzung und bei der Akquise der finanziellen Mittel.

Die Projektträger*innen sind:

Heinrich Böll Stiftung Hamburg e.V.

Die Hamburger Landesvertretung der Heinrich Böll Stiftung bietet seit über 30Jahren politische Bildungsarbeit für Erwachsene und Jugendliche an. Die Themenschwerpunkte lassen sich mit geschlechterdemokratisch, inklusiv und zukunftsfähig umschreiben. Die HBS Hamburg bietet politische Bildung an, die handlungs- und prozessorientiert vorgeht, die Kenntnisse und historische Bezüge vermittelt und kognitives, kreatives, emotionales und intuitives Lernen miteinander verknüpft. Dabei werden lokale und globale Aspekte in der politischen Bildung verbunden und die thematischen Schwerpunkte miteinander verknüpft: Nachhaltigkeitsaspekte im Bereich der Interkulturellen Demokratie werden ebenso mitgedacht wie inklusive Themen und Geschlechterdemokratie bei der Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Das Büro für Kultur- und Medienprojekt gGmbh

Fachstelle Globales Lernen

Infozentrum Globales Lernen Kirchenkreis Hamburg-Ost